ssb1
Die Standseilbahnen der Schweiz
standseilbahnen.ch     
News      Katalog    

    Zugerbergbahn Standseilbahn Zugerberg Murgang am 25.07.2021Standseilbahn Zugerberg Unwetter 25. Juli 2021

    Hier ein paar aktuelle Fotos vom Unterbruch der Standseilbahn Zugerberg. Die Zugerbergbahn fährt mehrere Wochen nicht mehr.

    standseilbahnen.ch hat die Anlage am Mittwoch nach dem Unwetter besucht. In der Nähe der Talstation gab es einen kleinen Murgang.

    Gravierender sind die Schäden am Wagen 2, der während des Unwetters in der Talstation stand. Auf den Fotos sind die offenen Abdeckungen zu sehen. Ein Standseilbahnwagen ist vollgestopft mit Technik und Steuerungselementen. Alle technischen Komponenten müssen gereinigt und überprüft werden.


           Arbeiten in der Talstation SchöneggElektronik im Boden unter dem AbteilHydraulik für die automatischen WagentürenSteuerung und Elektronik im obersten Abteil Wagen 2 Zugerbergbahn Standseilbahn Zugerberg
      

    BAG NormalisierungsphaseMaskenpflicht im ÖV bleibt vermutlich für immer

    Heute ein persönlicher Artikel: Ja, ich bin vollständig geimpft. Weit über 1'000'000 Bahnkilometer und über 700 Flüge in die ganze Welt. Alles gesehen in normalen Zeiten. Zum grossen Glück ! Aber auch im ersten Corona-Jahr 53'000 Bahnkilometer unterwegs. Bis jetzt war ich Massnahmen-Befürworter, da ein Ende der Maskenpflicht im ÖV absehbar war. Der Bundesrat sagte vor Monaten, wenn alle ein Impfangebot haben, gibt es keine Einschränkungen mehr. Am 28. Juli 2021 teilte der Bundesrat mit, dass es "vorerst" keine Lockerungen gibt.

    Kein Ausstiegsszenario

    Der Maskenzwang wird für sehr lange Zeit bestehen bleiben. Sicher für Jahre, vermutlich für immer. Wann soll man denn den Zwang aufheben, wenn nicht jetzt im Sommer. Danach kommt der Winter mit Gamma, Lambda und PIMS. Ja, das gibt es alles ! Oder man lässt die Maske wegen der Asiatengruppen, die ALLE mit Maske kommen werden oder wegen der Grippe, die alljährlich kommt. Es gibt kein Ausstiegsszenario aus der Maske. Niemand hat definiert, wann es soweit ist.

    Reine Schikane

    Viele tun es: Wer kann und es noch nicht getan hat, wechselt zu einem Auto. Jetzt sowieso. Soll bequem sein, so ohne Maske. Das Abo oder GA wird nicht mehr verlängert. Diese jahrelangen Kunden kommen nie mehr zurück. Der ÖV schadet sich mit der Maskenpflicht selbst. Ausgang, Party, Fussball: Alles ohne Maske. Menschenmassen am Abend zB. in der Stadt Luzern ohne Maske eng aufeinander sind erlaubt, aber im (halb)leeren Zug soll man eine Maske tragen. Das ist einfach nur sinnlos und reine Schikane den Bahnkunden gegenüber.

    Gefährlicher ÖV

    Es kann gut sein, dass man bald nur noch im ÖV eine Maske tragen muss. Die Laden-Lobby fordert schon länger das Ende der Maskenpflicht. Aber ausgerechnet oberste Etagen beim ÖV wollen an der Maske festhalten, "nicht einmal darüber diskutieren" und so "Sicherheit vermitteln". Das Signal wird ein anderes sein: Der ÖV ist gefährlich, dort passieren die Ansteckungen. Schau, ein Zug voller Maskenträger. Nein, ich fahre nicht mehr mit dem Zug. Gefährlich !

    Masken freiwillig

    Mein Traum wäre ja, dass das Maskenreisen freiwillig wird. Freiwillig kann man die Maske ja gerne weiter tragen. Das soll jeder selber entscheiden. Aber wegen einer Minderheit die Mehrheit in der Freiheit so einzuschränken, ist einfach eine Frechheit. Und was ist eigentlich, wenn sich immer mehr Leute nicht mehr an die Maskenpflicht halten ?

    Aussichten

    Weil im letzten Jahr nach einem ähnlich trüben Artikel mehrfach gefragt wurde: Selbstverständlich mache ich weiter mit www.standseilbahnen.ch und fahre auch weiter mit dem Zug. Mein Standseilbahn-Virus, nach lebenslangem Vorhandensein in relativ milder Form im August 2011 akut ausgebrochen, ist stärker als alle Corona-Viren zusammen und das ist gut so ! Nur mit der ganz grossen Freude am Bahnfahren ist es seit dem 6. Juli 2020 leider vorbei.

    Markus Seitz

    Bundesamt für Gesundheit Medienmitteilung

    Seite 1 von 36