Die Standseilbahnen der Schweiz

Bürgenstock: Die Standseilbahn soll im August 2017 wieder fahren

Die neue Bürgenstock Standseilbahn im Projekt Foto Bürgenstock Hotels AGDie Standseilbahn Kehrsiten - Bürgenstock soll im August 2017 wieder fahren. Die gesamte Bahn wird neu sein, die historische Standseilbahn 1888 von Bucher-Durrer ist leider endgültig Geschichte.

Ein Betontrassee wird die alten Schienen verschwinden lassen. Bergseitig wird eine Stahltreppe montiert.
Die neuen, geschlossenen Wagen für 56 Personen werden unbegleitet verkehren. Eventuell gibt es wenigstens talseitig wieder eine offene Plattform.
Die Bürgenstockbahn soll neu auch nachts und im tiefsten Winter verkehren. Mit dem modernen Antrieb dauert die rasante Fahrt nur noch 4 Minuten. Die Bergstation wird im Hotel Bürgenstock integriert.

Wieder verschwindet somit ein Bahn-Denkmal. Schade! Während andere Bahnen die Zeichen der Zeit erkennen und sanft renovieren, siehe Standseilbahn 1833.01 Les Avants - Sonloup, wird hier wieder einmal ein Bijou unrettbar zerstört und durch eine moderne Variante ersetzt. Auch die Idee, im Winter zu fahren, muss sich erst bewähren. Die Natur ist stärker.

Die historische Standseilbahn Bürgenstock im Katalog
Bergfahrt mit der historischen Bürgenstockbahn (ein historisches Dokument)

Gotthardbahn - Der Absturz der historischen Bergstrecke

Gotthardbahn 2016 - Tagesanzeiger.chDer totale Absturz auf der historischen Bergstrecke ab Dezember 2016 ist bestätigt: In Erstfeld wartet neu eine unbequeme und unbegleitete S-Bahn. Besonders in der 1. Klasse ist das eine absolute Zumutung gegenüber heute. Nur am Wochenende und nur in der Hochsaison fahren pro Tag noch 2 richtige Schnellzüge direkt bis Göschenen.
Was für ein Angebot!

Ob ab 2018 überhaupt noch Züge über die alte Bergstrecke fahren, ist gar nicht sicher. Den SBB ist das historische Erbe der Gotthardbahn Bergstrecke scheinbar egal. Keine Fahrt mehr auf der genialen Bergstrecke, keine Aussicht mehr auf die einzigartige Bergwelt, die Kehrtunnels und die weltberühmte Kirche von Wassen. Locarno wird am neuen Angebot ebenfalls grosse Freude haben:
Es gibt keine Schnellzüge mehr von und nach Locarno - Umsteigen in Bellinzona auf die S-Bahn.

Es ist mir immer noch schleierhaft, aber (fast) die gesamte Schweiz freut sich auf die Eröffnung eines Tunnels. Sicher ist es für stressige Reisende praktisch, etwas schneller im Tessin zu sein, aber das ist auch alles. Der Fahrplan durch den neuen Tunnel ist zudem völlig auf Zürich ausgerichtet. In Luzern fährt der erste Direktzug erst um 10:18 Uhr ab. Am Abend fahren von den 6 letzten Zügen 5 Kurse nach Zürich, nur der allerletzte Zug um 22:13 Uhr ab Bellinzona fährt nach Luzern / Basel.
Freuen wir uns also alle zusammen auf den neuen Gotthardtunnel und die schöne Aussicht.
Video Fahrt mit der Gotthardbahn auf der alten Bergstrecke Göschenen - Wassen