Die Standseilbahnen der Schweiz

Bald fährt am Flughafen Zürich eine Standseilbahn

Standseilbahn Zürich Flughafen Butzenbühl - funicular Zurich Airport The Circle - Foto Screenshot Video Flughafen ZürichDie Standseilbahn beim Flughafen Zürich (standseilbahnen.ch hat darüber berichtet)
ist bald in Betrieb. Der Wagen ist auf den Schienen und zurzeit finden eingehende Tests statt.
Unten ist der Link zu einem Video, das die neue Standseilbahn bereits in voller Fahrt zeigt.
Danke an den Flughafen Zürich für die Erstellung dieses Videos.

Die neue Standseilbahn fährt vom Flughafen (The Circle) auf den Hügel Butzenbüel, wo ein vielfältiges Freizeitangebot entsteht. Die 76 Meter lange Bahn überwindet in gerader Fahrt eine Höhendifferenz von 23 Metern. Die Kabine der automatischen Bahn hat Platz für 15 Personen. Auf dem Butzenbüel sind verschiedene Attraktionen geplant. Die Fahrt mit der neuen Standseilbahn wird für alle Besucher gratis sein. Die Eröffnung der neusten Standseilbahn von Zürich ist im Herbst 2020 geplant.

Video neue Standseilbahn am Flughafen Zürich
Website Flughafen Zürich

Nutzlose Maskenpflicht für Schafe - gefährlicher ÖV mit Maskenzwang

Maskenpflicht öv - Schafe tragen MaskenDie Maskenpflicht in den Bussen, Zügen und Seilbahnen ist nutzlos. Seit der Einführung dieser Schikane steigen die Fallzahlen statt dass sie sinken. Die sinnlose Maskenpflicht wurde nur als reiner Aktionismus eingeführt. Der Bundesrat wollte so zeigen, egal was, wir machen etwas, was man sieht und ging dann in die Ferien. Und man sieht die Masken anfassen, abziehen, anziehen usw. Freude herrscht für alle Bakterien und Viren. Es ist mit dem Maskenzwang im ÖV gefährlicher als ohne.

Ich bin in diesem Jahr 2020 vor dem Maskenzwang bereits ca. 30'000 Kilometer Zug und Bus gefahren, nochmals alle Eisenbahnen und Seilbahnen der Schweiz gefahren, die noch gefahren sind. Gefunden hat mich das Virus nicht ! 68,3% aller Ansteckungen passieren in den Clubs und Bars. Dann folgen Anlässe und Familie (16%), natürlich ohne Maske! Ein weiterer Teil (10% in Genf) wird sicher aus dem Ausland eingeschleppt. Die Clubs bleiben aber völlig unverständlich weiter geöffnet, die Grenzen offen und die Quarantäne mit Selbstkontrolle klappt überhaupt nicht. Aber im Zug und Bus Maske tragen ! So werden die Fälle steigen und steigen. Wann übersteigen wir die 500 pro Tag ?
(Zahl am 30.07.2020 angepasst, da 200 überschritten, mehr Fälle seit der Maskenpflicht!)

Alle Bars / Clubs zu, keine Veranstaltungen mehr und scharfe Grenzkontrollen mit Quarantäne-ZWANG, das wäre der einzige Weg. Aber die Maske kann man selbstverständlich auch im leeren Zug tragen, nur nützt es halt nichts ! Im ÖV haben sich höchstens 0,5% angesteckt (siehe Link) !

Interessant ist, dass die braven ÖV-Nutzer wie Schafe brav ihre nutzlosen Masken tragen. Übrigens sicher nicht 95 - 100%, wie Bern, die SBB und andere Medien gerne hätten. Es gibt immer mehr aufmerksame Bürger, die das System durchschauen. Mehrere Seilbahnen nennen die Maske übrigens intern "Maulkorb" - ein treffender Name, da es seit der Maulkorbpflicht auch ruhiger und angepasster geworden ist. Bern ist zufrieden. Das Volk ist (noch) ruhig hinter den Masken. Denkt mal drüber nach !

68,3% der Ansteckungen in Bars / Clubs / Discos und Restaurants - Tabelle BAG / SRF 31.07.2020
Die nächste, erfolgreiche Landung - Fly with Corona Airways Lächelnd