Die Standseilbahnen der Schweiz

Die Standseilbahn Amsteg - Bristen bleibt einsatzbereit

Standseilbahn Amsteg BristenDas Bergdorf Bristen wird nicht mit einer zusätzlichen Notstrasse erschlossen.
Aus Kostengründen wird das Projekt nicht mehr weiter verfolgt.

Wie in den Jahren 1995, 2003 und 2017 wird bei einem erneuten Unterbruch der Bristenstrasse die alte Standseilbahn wieder in Betrieb genommen.
Der Betrieb kostete 2017 etwa 500'000 Franken. Die Erstellung einer Notstrasse würde mindestens
8 Millionen Franken kosten, die laufenden Unterhaltskosten nicht eingerechnet.

Da die Strasse in einem Rutschgebiet liegt, rechnet man im Kanton Uri mit einem absehbaren Einsatz dieser spannenden Standseilbahn. Aus diesem Grund wird die Kraftwerksbahn nicht zurückgebaut, sondern bleibt einsatzbereit für den nächsten Einsatz.

Video Bergfahrt Standseilbahn Amsteg - Bristen
Video Talfahrt Standseilbahn Amsteg - Bristen
Standseilbahn Amsteg - Bristen im Katalog der Standseilbahnen

Die Sonnenbergbahn war auch eine Wasserballastbahn

Die Sonnenbergbahn war auch eine WasserballastbahnBei Forschungen in Archiven bin ich auf Hinweise gestossen, dass die Sonnenbergbahn in Kriens
in den ersten Jahren auch oder sogar nur mit Wasserballast-Antrieb fuhr. Dank Mithilfe der Sonnenbergbahn konnte ich nun erstmals die Geschäftsberichte der ersten Betriebsjahre konsultieren.

Die Sonnenbergbahn fuhr immer elektrisch und verfügte anfangs über einen 25 PS-Motor. Tatsächlich fuhr die historische Standseilbahn in den ersten zwei Betriebsjahren 1902 und 1903 bei besetztem Wagen unten und leerem Wagen oben zum Ausgleich mit einem zusätzlichen Wasserballast-Antrieb. 750 Liter Wasser konnten in der Bergstation in den Tank unter dem Wagen geleitet werden. Auf dem historischen Foto ist unter dem Wagen auf der Seite das Wasserrohr zu erkennen.

Im Jahr 1904 wurde ein stärkerer Motor mit 50 PS in Betrieb genommen und der Wasserballast-Betrieb eingestellt. Der alte Motor diente neu als Reservemotor.

Die Sonnenbergbahn im Katalog www.standseilbahnen.ch
Erlebnis Sonnenberg