6565.01 San Bernardino Strassentunnel Lüftungsschacht - Aria

Der Strassentunnel San Bernardino wurde am 1. Dezember 1967 feierlich eröffnet. Nur bei richtiger Be- und Entlüftung kann der Verkehr rollen. Es existieren die 2 Lüftungsschächte Aria und Sasso.

Im Lüftungsschacht Aria war bis 2004 eine sehr steile Windenbahn in Betrieb. Der Lüftungsschacht besteht aus zwei getrennten Schächten für die Abluft und die Zuluft. Die Seilwinde befand sich in der Bergstation auf einem Schienenpodest, das sich seitwärts zwischen dem Abluft- und Zuluftschacht verschieben liess. Gleichzeitig musste der Wagen mit einem Kran seitwärts verschoben werden.
Das einzige Schachtfahrzeug konnte so beide Schächte abwechselnd befahren.

Der Schrägaufzug war für 5 Personen zugelassen und eine Fahrt dauerte 9 Minuten.
Dieser Schrägaufzug wird aus Sicherheitsgründen seit 2004 nicht mehr verwendet. Mit einer Steigung von 72,11 Grad (309,79 %) handelte es sich um die steilste Standseilbahn der Schweiz.
Seit der Stilllegung im Jahr 2004 ist der Schrägaufzug beim Kraftwerk Piottino in Nivo (Lavorgo) ist die steilste Standseilbahn der Schweiz.

   
Talstation: San Bernardino Strassentunnel (1634 m)    Karte anzeigen
Bergstation: San Bernardino Windenhaus Aria (1988 m)    Karte anzeigen
Länge: 377 m
Anlage: Windenbahn, Antrieb in der Bergstation
   
Eröffnung: 1967
Stilllegung: 03.09.2004
Verwendung: Strassentunnel Lüftungsschacht, nicht öffentlich