3961.01 Mottec Kraftwerk - Wasserschloss Barneusa

Funiculaire Mottec BarneusaIm Kraftwerk Mottec wird das Wasser aus dem Turtmannsee verarbeitet. Durch einen 4700 m langen Stollen gelangt das Wasser zum Wasserschloss Barneusa, bevor es durch den steilen Druckstollen die Turbinen in der Zentrale von Mottec erreicht.

Von Mottec hinauf zum Wasserschloss fährt seit 1958 im Stollen neben der Druckleitung eine Windenbahn.

Am 8. August 1976 geschah ein Unglück. Wegen der stetigen Feuchtigkeit im Stollen riss während der Fahrt das durchgerostete Zugseil und der Wagen ohne Zangenbremse verunglückte. Das Zugseil riss an einer Stelle, wo fortwährend Wasser von der Stollendecke auf das Seil tropfte. Der Wagen hatte keine Fangbremse und fuhr mit immer grösserer Geschwindigkeit den Stollen hinab. Der einzige Mitfahrende, ein Mechaniker des Kraftwerks, wurde nach 300 Metern Fahrt in der Talstation abgeworfen und fand dabei leider den Tod.

Ein sehr tragisches Unglück, dass man hätte verhindern können, wenn, ... ja wenn man das neue und bereitstehende Zugseil installiert hätte. Bereits im Jahr 1974 wurde bei Kontrollen festgestellt, dass das Zugseil ausgetauscht werden muss. Ein neues Zugseil wurde bestellt und nach Erhalt bei der Kraftwerkszentrale in Mottec abgestellt. "Dringende Arbeiten" beim Kraftwerk verzögerten den Seilwechsel, bis 21 Monate (!) nach dem Eintreffen des neuen Zugseils am 08.08.1976 das alte Zugseil im feuchten Stollen endgültig riss.

Am 30.11.1976 wurde das "neue" Zugseil installiert und der Vergusskopf angefertigt. Danach wurde die Standseilbahn wieder in Betrieb genommen.

   
Talstation: Mottec Kraftwerk (1563 m)    Karte anzeigen
Bergstation: Chambre d'équilibre Barneusa (2177 m)    Karte anzeigen
Länge: 1070 m
Anlage: Windenbahn, Antrieb in der Bergstation
   
Eröffnung: 1958
Stilllegung: in Betrieb
Verwendung: Kraftwerksbahn, nicht öffentlich
Videos: Video Bergfahrt        Video Talfahrt
Link: Kraftwerk Mottec