3862.01 Innertkirchen Üssri Urweid - Fahrnersegg Wasserschloss Kapf

Rohrtransport auf der Windenbahn KapfIn den Jahren 1939 - 1943 bauten die Kraftwerke Oberhasli AG das Wasserkraftwerk Innertkirchen 1 mit einem 10 Kilometer langen Zulaufstollen von der Handegg zum Wasserschloss Kapf und dem anschliessenden Druckschacht (1910 Meter lang) hinunter zum Kraftwerk in Innertkirchen.

Für den Transport schwerer Lasten bis 10 Tonnen und den späteren Zugang zum Wasserschloss baute
Von Roll in den Jahren 1939 - 1940 diese Windenbahn. Das Trassee besteht aus 230 Tonnen Stahlstelzen und Brücken, um den Betrieb im Winter zu gewährleisten. Die Bahn wurde im Mai 1940 in Betrieb genommen und bis 1943 vor allem für den Rohrtransport
(siehe Bild oben der Kraftwerke Oberhasli KWO aus den ersten Baujahren) verwendet.

Im Jahr 2005 modernisierten Garaventa und Frey die Anlage grundlegend. Der Motor, die Bremsen und die Steuerung wurden ausgewechselt. Die Bahn hat aber bis heute keine Zangenbremse am Wagen!
Es werden weiterhin die Original-Wagengestelle von 1940 verwendet, die Wagenaufbauten aber ständig modernisiert. Der Umbau fand im Zusammenhang mit dem Bau des neuen Parallelstollens vom Wasserschloss Kapf hinunter zum Kraftwerk Innertkirchen 1 statt (KWO Plus).

   
Talstation: Innertkirchen Üssri Urweid (717 m)    Karte anzeigen
Bergstation: Fahrnersegg Wasserschloss Kapf (1320 m)    Karte anzeigen
Länge: 996 m
Anlage: Windenbahn, Antrieb in der Bergstation
   
Eröffnung: 1940
Stilllegung: in Betrieb
Verwendung: Kraftwerksbahn, nicht öffentlich
Video: Video Bergfahrt       
Link: Kraftwerke Oberhasli AG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Talstation Üssri Urweid    Das Trassee verläuft auf Stahlstelzen (Schneesicherheit im Winter)    Blick aus der Bergstation beim Wasserschloss Kapf    Winde in der Bergstation Wasserschloss Kapf

Antrieb Windenbahn Kapf    Wagen Windenbahn Kapf    Kabinenaufbau Windenbahn Kapf