3864.04 Handegg - Wasserschloss Handeggfluh Ärlen

Aerlenbahn Erlenbahn HandeggfluhZwischen 1947 und 1950 bauten die Kraftwerke Oberhasli KWO das Kraftwerk Handegg 2. Das Wasser kommt von den Stauseen Mattenalpsee und Räterichsbodensee zum Wasserschloss Handeggfluh und wird nachher im Wasserkraftwerk Handegg turbiniert.

Die Windenbahn von der Handegg (gegenüber der öffentlichen Gelmerbahn 3864.02) zum Wasserschloss Handeggfluh wurde 1948 in Betrieb genommen.

Das Fahrgestell (Von Roll), das Getriebe (Von Roll) und der Motor der Maschinenfabrik Oerlikon stammen noch aus dem Baujahr 1948. Im Jahr 1973 wurden die Sicherheitsbremse, die Steuerung und das Kopierwerk ausgewechselt. Die Kraftwerke Oberhasli erstellten im gleichen Jahr einen neuen Fahrzeugaufbau, der immer noch verwendet wird. Fangbremsen am Wagen gibt es bis heute nicht. Zugelassen war die Standseilbahn für 20 Personen.

Die Betriebsbewilligung wurde 2012 sistiert. Die Bahn ist daher seit 2012 nicht mehr für den Personentransport zugelassen. Für Materialtransporte wird sie noch selten verwendet. Letztmals wurde sie 2013 für einen Dieseltransport gebraucht. Im Jahr 2014 ist sie überhaupt nie gefahren.

   
Talstation: Handegg (1414 m)    Karte anzeigen
Bergstation: Wasserschloss Handeggfluh Ärlen (1680 m)    Karte anzeigen
Länge: 867 m
Anlage: Windenbahn, Antrieb in der Bergstation
   
Eröffnung: 30.09.1948
Stilllegung: in Betrieb, seit 2012 nur noch für Materialtransporte
Verwendung: Kraftwerksbahn, nicht öffentlich
   
   

 

 

 

 

 

 

 

 

Standseilbahn Handegg Handeggfluh Dieseltransport    Standseilbahn Handegg Handeggfluh Einfahrt in die Bergstation    Standseilbahn Handegg Handeggfluh Aerlenbahn Ärlenbahn    Trassee der Standseilbahn Handegg Handeggfluh

Bergstation Handeggfluh Ärlen - gegenüber befindet sich die Gelmerbahn    Trassee der Aerlenbahn - Standseilbahn Handegg Handeggfluh