6390.03 Gerschnialp Usserst Planggen Druckstollen - Stausee Trübsee

Schrägaufzug im Druckschacht Gerschnialp - Trübsee - Wagen seit dem Umbau 2007Das Kraftwerk Engelberg produziert Strom mit Wasser aus dem Trübsee.
Direkt am Stausee Trübsee befindet sich das Einlaufbauwerk.
Besuchen Sie hier die Bergstation der Standseilbahn.
Im Turm geht es 8 Meter hinunter zur Bergstation der Standseilbahn. Dort fängt die unterirdische Steilstrecke Richtung Gerschnialp an.

Entlang dieser Steilstrecke befindet sich neben der Druckleitung diese unterirdische Standseilbahn. Nach 622 Metern Standseilbahnfahrt wird der Stollen eben. Es beginnt ein begehbarer Stollen von 414 Metern Länge, der im Gebiet Usserst Planggen im unwegsamen Gebiet endet. Dort ist auf 1337 MüM der untere Ausgang des Druckstollens.

Hier der Link zum genauen Standort: Stolleneingang beim Fixpunkt A.
Der Zugang zur Windenbahn erfolgt immer von der Bergstation Trübsee aus.

   
Talstation: Gerschnialp Usserst Planggen Druckstollen (1343 m)    Karte anzeigen
Bergstation: Trübsee Einlaufbauwerk (1758 m)    Karte anzeigen
Länge: 622 m
Anlage: Windenbahn, Antrieb in der Bergstation
   
Eröffnung: 1967
Stilllegung: in Betrieb
Verwendung: Kraftwerksbahn, nicht öffentlich
   
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Standseilbahn Gerschnialp Druckstollen Trübsee Windenbahn alter Wagen vor 2007 in der Bergstation    Plan der unterirdischen Standseilbahn Gerschnialp - Trübsee    Lage der unterirdischen Standseilbahn Gerschnialp Schlegi - Trübsee mit den Ortsbezeichnungen

Standseilbahn Gerschnialp Druckstollen Trübsee - Ankunft in der Bergstation - vor dem Umbau 2007    Standseilbahn Gerschnialp Druckstollen Trübsee - Umlenkung Zugseil vor dem Umbau 2007    Standseilbahn Gerschnialp Druckstollen Trübsee - Umlenkung Zugseil vor dem Umbau 2007    Standseilbahn Gerschnialp Druckstollen Trübsee - Winde und Antrieb vor dem Umbau 2007

Standseilbahn Gerschnialp Druckstollen Trübsee - Antrieb seit 2007 in der Bergstation    Standseilbahn Gerschnialp Druckstollen Trübsee - Antrieb seit 2007 in der Bergstation    Standseilbahn Gerschnialp Druckstollen Trübsee - Bergstation direkt am Trübsee - Im Turm unten beim See geht es 8 Meter hinunter zur Bergstation der Standseilbahn - Google Maps

Standseilbahn Gerschnialp Druckstollen Trübsee - Plan der Bergstation 1967    Standseilbahn Gerschnialp Druckstollen Trübsee - Plan der Bergstation 1967    Standseilbahn Gerschnialp Druckstollen Trübsee - Plan Standseilbahn und horizontaler, begehbarer Stollen    Standseilbahn Gerschnialp Druckstollen Trübsee - Stolleneingang Stollenausgang Gerschnialp Schlegi Usserst Planggen - Google Maps