7744.01 Campocologno Kraftwerk 1 - Wasserschloss Monte Scala

Aussicht von der Bergstation Monte Scala auf das Trassee der StandseilbahnNach der Inbetriebnahme im Jahr 1907 war das Kraftwerk Campocologno 1 weltweit das Kraftwerk mit dem höchsten Gefälle, bis 1909 das Kraftwerk Ackersand in Betrieb ging.

Eigentlich sollten sich Fabriken mit grossem Stromverbrauch im Puschlav ansiedeln. Dieser Plan zerschlug sich und das Kraftwerk exportierte den Strom Richtung Italien.

Das Wasser wird im Lago di Poschiavo gefasst, in einem Stollen bis zum Wasserschloss Monte Scala geführt und dann in einer offen verlegten Druckleitung in die Zentrale Campocologno geleitet.

Zwischen dem Kraftwerk Campocologno 1 und dem Wasserschloss Monte Scala war bis im Jahr 2008 eine leistungsstarke Standseilbahn in Betrieb. Bis 10'000 kg konnten mit dem futuristischen Fahrzeug von Habegger transportiert werden. Die Windenbahn war anlässlich der Sanierung der Druckleitung im Jahr 2008 letztmals in Betrieb.

   
Talstation: Campocologno Kraftwerk 1 (531 m)    Karte anzeigen
Bergstation: Wasserschloss Monte Scala (942 m)    Karte anzeigen
Länge: 1011 m
Anlage: Windenbahn, Antrieb in der Bergstation
   
Eröffnung: 1904
Stilllegung: 2008
Verwendung: Kraftwerksbahn, nicht öffentlich
   
Link: Repower

 

 

 

 

 

 

 

 

Trassee der Standseilbahn und die Druckleitung in Campocologno    Der futuristische Wagen der Standseilbahn Campocologno    Wagen der Standseilbahn in der Bergstation Monte Scala    Antriebswinde der Maschinenfabrik Oerlikon in der Bergstation