Die Standseilbahnen der Schweiz

Stoffel Mels - Jungfernfahrt im Juni 2019

Stoffel Mels Quartier mit eigener Standseilbahn Foto Stoffel MelsDiese Seite www.standseilbahnen.ch hat bereits darüber berichtet. Auf dem Gelände der ehemaligen Textilfabrik Mels entsteht in den nächsten Jahren ein neues Quartier inklusive Standseilbahn.

Jetzt gibt es Neuigkeiten: Uptown Mels heisst neu Stoffel Mels. Die 52 Meter lange Bahn fährt vom Plattenrank 32 Meter in die Höhe direkt ins Quartier Stoffel. Der voll automatisierte Schrägaufzug befördert innert 35 Sekunden maximal 12 Personen.

Die Standseilbahn soll im Juni 2019 in Betrieb genommen werden. Die Mitfahrt ist kostenlos.

Stoffel Mels

Die Standseilbahn Amsteg - Bristen bleibt einsatzbereit

Standseilbahn Amsteg BristenDas Bergdorf Bristen wird nicht mit einer zusätzlichen Notstrasse erschlossen.
Aus Kostengründen wird das Projekt nicht mehr weiter verfolgt.

Wie in den Jahren 1995, 2003 und 2017 wird bei einem erneuten Unterbruch der Bristenstrasse die alte Standseilbahn wieder in Betrieb genommen.
Der Betrieb kostete 2017 etwa 500'000 Franken. Die Erstellung einer Notstrasse würde mindestens
8 Millionen Franken kosten, die laufenden Unterhaltskosten nicht eingerechnet.

Da die Strasse in einem Rutschgebiet liegt, rechnet man im Kanton Uri mit einem absehbaren Einsatz dieser spannenden Standseilbahn. Aus diesem Grund wird die Kraftwerksbahn nicht zurückgebaut, sondern bleibt einsatzbereit für den nächsten Einsatz.

Video Bergfahrt Standseilbahn Amsteg - Bristen
Video Talfahrt Standseilbahn Amsteg - Bristen
Standseilbahn Amsteg - Bristen im Katalog der Standseilbahnen