Die Standseilbahnen der Schweiz

Nitrozellulose und Pflastersteine

Windenbahn für 10 Personen in Ittigen bei BernZwei wenig bekannte Standseilbahnen sind neu in diesem Katalog:

In Ittigen bei Bern entstand in der Jahren 1924 - 1926 der architektonisch beeindruckende Stufenbau. Die Firma Worbla produzierte hier bis 1971 Nitrozellulose. 1990 erfolgte die Aufnahme des Stufenbaus in das kantonale Inventar der Kunstaltertümer (Denkmalschutz). Über ein Dutzend Firmen und Geschäfte haben heute im Stufenbau ihren Firmensitz. Die grosse Windenbahn für 10 Personen fährt mit 7 Zwischenstationen bis in den 5. Stock. Die Zahnstangenbremse aus dem Jahr 1924 ist immer noch in Funktion!

3063.01 Ittigen Pulverstr. 8 - Stufenbau Worbla Geschäftshaus (seit 1924)

Oberhalb von Alpnach befindet sich seit 1904 der Steinbruch Guber, einer der grössten Steinbrüche der Schweiz. Pflastersteine vom Guber liegen heute in vielen Städten und Gemeinden der Schweiz.
Im Steinbruch Guber wurde 1926 eine imposante Windenbahn in Betrieb genommen, die sogenannte Standbahn. In seiner besten Zeit arbeiteten bis zu 200 Personen im Guber. Die Rezession und die Konkurrenz günstiger Pflastersteine aus dem Ausland bedeuteten 1987 das Aus für den alten Steinbruch. Die Standseilbahn wurde 1988 abgerissen.

6055.01 Alpnach Dorf Steinbruch Guber Terrasse IV - Terrasse I (1926-1988)