Die Standseilbahnen der Schweiz

Erste Details zur Renovation der Bürgenstock-Bahn

Die neue Bürgenstock Standseilbahn im ProjektIn den Jahren 2013 und 2014 werden umfangreiche Sanierungsarbeiten an den Gleisen durchgeführt. Die alten Schienen werden von einem neuen Betontrassee überdeckt. Neue Steinschlagverbauungen sind ebenfalls notwendig.

Der Antrieb, die Steuerung und das Zugseil werden ebenfalls ersetzt. Der historische Antrieb wird in einem geplanten Museumskorridor ausgestellt.

Die beiden Wagen werden komplett neu erstellt. Die Kabinenaufbauten werden aber nostalgisch gestaltet sein und an das originale Erscheinungsbild der Standseilbahn erinnern. Für den geplanten Winterbetrieb werden die neuen Wagen Fenster haben und beheizt sein. Die offenen Plattformen an den Wagenenden bleiben bestehen.

Die heute bestehende Bergstation wird komplett abgerissen, um Platz für das neue Park-Hotel zu schaffen. Die neue Bergstation wird ins Park-Hotel integriert. Der Antrieb wird sich aus Lärmgründen neu eineinhalb Stockwerke tiefer befinden als bisher. Das Projektbild der Bürgenstock Hotels AG zeigt das neue Park Hotel mit der Bergstation. Die Neueröffnung der Standseilbahn ist gleichzeitig mit der Fertigstellung des Resorts im Jahr 2017 geplant.

Bürgenstock