Die Standseilbahnen der Schweiz

Emosson: Eine geniale, teure Bahn weniger

Der alte Ballastwagen ist auch VergangenheitWenn Sie so richtig abgezockt werden wollen, fahren Sie mal nur mit der unteren Standseilbahn 1925.01 von Châtelard zum Château-d'eau und zurück.

Die folgende Geschichte ist 2012 passiert: Ich wollte nochmals nur mit der unteren Bahn fahren und für www.standseilbahnen.ch Fotos der alten Standseilbahn machen. Der Firmeninhaber Senior persönlich wollte CHF 52.00 für die eine Bahn statt CHF 55.00 hin und zurück für alle 3 Bahnen bis zum Lac d'Emosson, also lächerliche 3 Franken Rabatt! Zum Vergleich: 1981 kostete die unterste Standseilbahn hin und zurück CHF 11.00, 1992 dann CHF 14.60. Also eine Verdreifachung der Preise: Respekt, Respekt vor soviel Wucher!

Ich habe dann mit dem Familienfirma-Senior am Schalter der Talstation diskutiert, ob er das mit den 3 Fr. Rabatt wirklich ernst meine, ich mache die Seite www.standseilbahnen.ch, Gratiswerbung für seine Bahn, usw. Der rüstige Senior blieb hartnäckig und wollte CHF 52.00 für die eine Bahn!!! Wir sind ohne Mitfahrt wieder abgereist :-) und haben an einem anderen Tag für CHF 44.00 das Railaway-Ticket für alle 3 Bahnen gekauft. Als wir wieder kamen, waren schon seine Hände griffbereit für weitere CHF 110.00 (oder 104.00), bis wir die Railaway-Gutscheine zückten. Diese Enttäuschung im Gesicht von Monsieur Firmensenior, einfach köstlich. Es war ein schöner Ausflug mit schönen Standseilbahnen! Also ein Tipp: Unbedingt SBB Railaway Fahrkarten benutzen (CHF 44.00 für GA), an der Talstationkasse sind die Fahrten viel zu teuer!

Leider ist diese einzigartige Standseilbahn bald Vergangenheit, da sie ab diesem Winter total umgebaut und modernisiert wird. Es kommen neue, geschlossene Wagen, ein neuer Antrieb in der Bergstation und die Attraktion Ballastwagen fällt weg. Auch eine überdachte Talstation und Bergstation soll gebaut werden. Danach handelt es sich weiterhin um eine steilste Standseilbahn der Schweiz mit 2 Wagen, aber ohne Knattern, ohne offene Wagen, ohne Ballastwagen. Schade.

Zum Abschluss nochmals zurück zu den Preisen: Kennen Sie eine Standseilbahn, welche CHF 13.75 für ein Baby (geboren 2009-2012) verlangt ? Hier die Preisübersicht 2012 mit allen Einschränkungen und Verboten, und dem vorteilhaften Babytarif.

Die alte Bürgenstock-Bahn ist Geschichte

Die neue Bürgenstock Standseilbahn im ProjektMitten im schneereichen Dezember 2012 wird die alte Standseilbahn Kehrsiten - Bürgenstock abgebaut.
Ab dem 10. Dezember 2012 erfolgt der Abbau der ehrwürdigen Bahn von Bucher-Durrer, erbaut 1888. Wieder verschwindet ein Bahn-Denkmal. Schade!

Während andere Bahnen die Zeichen der Zeit erkennen und sanft renovieren, siehe Standseilbahn 1833.01 Les Avants - Sonloup, wird hier wieder einmal ein Bijou unrettbar zerstört und durch eine moderne Variante ersetzt.

Ein neues Betontrassee wird die alten Schienen verschwinden lassen. Auch der historische Antrieb wird ausgebaut und später ausgestellt. Die Bergstation kommt direkt ins neue Park-Hotel. Auf dem Foto sehen Sie die Projektstudie der zukünftigen Bergstation. So wird das Trassee der Standseilbahn aber sicher nicht aussehen. Lächelnd

Ab 2015 soll die Bürgenstock-Bahn ganzjährig verkehren. Ob allerdings massenweise Touristen im Januar auf den Bürgenstock wollen, wage ich zu bezweifeln. Auch die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees müsste Kehrsiten-Bürgenstock neu im Winter anfahren, ansonsten wird die Anreise schwierig ...

Luzerner Zeitung
Bürgenstock-Bahn