Die Standseilbahnen der Schweiz

9 Stimmen entschieden über die Sonnenbergbahn

Sonnenbergbahn Kriens Sonnenberg9 stimmberechtigte Männer haben 1968 in der Gemeinde Kriens bei Luzern darüber entschieden, dass die Sonnenbergbahn weiter in Betrieb blieb.

Die Standseilbahn auf den Sonnenberg hatte seit ihrer Eröffnung 1902 immer wieder finanzielle Probleme. Es wurden jeweils nur die notwendigsten Arbeiten und Renovationen ausgeführt.

Im Jahr 1966 verlangte das Eidgenössische Amt für Verkehr einen neuen Antrieb. Geld dafür war aber nicht vorhanden. Der Gemeinderat und der Einwohnerrat Kriens wollten die Bahn nicht mehr finanziell unterstützen und beschlossen die Stilllegung und den Abbau der Sonnenbergbahn. Die Bevölkerung von Kriens wehrte sich aber dagegen mit einer Unterschriftensammlung für eine Volksabstimmung.

Am 7. Juli 1968 stimmten 808 Männer gegen, aber 817 Männer für die Sonnenbergbahn. Frauen durften damals noch nicht abstimmen. Ganze 9 Stimmen entschieden, dass diese Standseilbahn 1968 nicht stillgelegt wurde.

Die Sonnenbergbahn im Katalog www.standseilbahnen.ch

Funiculaire Lac d'Emosson fährt 2013 nicht

Der alte Wagen der Standseilbahn Funiculaire Lac d'Emosson bis 2012Der Parc d'Attractions du Châtelard beim Lac d'Emosson bleibt im Jahr 2013 geschlossen. Die Standseilbahn 1925.01, der Panoramazug und der Schrägaufzug 1925.02 hinauf zum Stausee Emosson sind nicht in Betrieb.

Der Grund ist die Modernisierung der historischen Standseilbahn (1. Sektion) zwischen Châtelard und dem Wasserschloss Château d'eau. Nach der Renovation sollen anstelle der alten Wagen neue Panoramawagen mit Platz für 60 Personen verkehren. Bei Andrang sei alle 10 Minuten eine Fahrt möglich.

Mit den geschlossenen Wagen der neusten Generation kann der Komfort für die Besucher aufgewertet und die Öffnungszeiten der Anlagen im Frühling und Herbst verlängert werden, schreibt der Parc d'Attractions du Châtelard.

Standseilbahn Lac d'Emosson