Die Standseilbahnen der Schweiz

Die Hälfte ist geschafft

Funiculaire St-Luc TignousaMit der Standseilbahn in 3999 Oberwald ist die Hälfte der mir bekannten Standseilbahnen und Schrägaufzüge im Katalog erfasst.

Sie finden die Standseilbahnen der Schweiz unter dem Menupunkt "Alle Anlagen". Sie können auch hier klicken, um zur ersten Bahn im Katalog zu gelangen:

Alle Standseilbahnen der Schweiz


Die folgenden 10 Anlagen konnte ich in den letzten Tagen neu katalogisieren:

3946.01 Turtmann Kraftwerk - Oberems Illseewerk (1925-2009) 

3948.01 Oberems Illseewerk - Wasserschloss Augstwäng (1925-1996) 

3960.03 Sierre rue de Pradec 2 - Montana av. de la Gare 28 (seit 1997) 

3961.01 Mottec Kraftwerk - Wasserschloss Barneusa (seit 1958) 

3961.02 Saint-Luc place du Funiculaire - Tignousa (seit 1994) 

3963.01 Montana route des Barzettes Parkplatz - Restaurant La Trappe (1966-1985) 

3988.01 Altstafel Kraftwerk Kavernenzentrale - Staumauerbasis Griessee (seit 1966) 

3992.01 Bettmeralp Alpmatten - Dorfzentrum Zentrum St. Michael (seit 2000) 

3999.01 Oberwald Läger - Oberwald Engi B3 Transitgas (seit 1973)

6000.01 Luzern Baselstrasse - Hotel Gütsch (1884-2008)

Jetzt folgt der 2. Teil. Es warten noch viele spannende Standseilbahnen ! An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei den angefragten Spezialisten, Standseilbahnen und Kraftwerken für die erhaltenen Informationen und Fotos bedanken.

Neues von der Stoosbahn

Eine der schönsten Standseilbahnen der Schweiz: Die alte Stoosbahn im Januar 2013Ob die alte Stoosbahn bereits in diesem Winter zum letzten Mal fährt ? Die Konzession und die Betriebsbewilligung laufen Ende März 2013 ab. Ein Gesuch für eine erneute Verlängerung bis Ende 2016 ist in Bern hängig. Wenn es nicht bewilligt wird, steht die Stoosbahn ab April 2013 still! Sofern die heutige Bahn weiterhin sicher betrieben werden kann und die neue Bahn bereits im Bau ist, sollte dem Gesuch aber entsprochen werden.

Das Verwaltungsgericht des Kantons Schwyz hat im Januar 2013 die Beschwerde der unterlegenen Arge Vanoli/Gasser/Schelbert gegen die Vergabe der Bauarbeiten für die neue Stoosbahn abgewiesen. Pikanterweise ist Georges Schelbert an der Arge Vanoli/Gasser/Schelbert beteiligt und gleichzeitig Verwaltungsrat der Stoosbahnen. Die Arge verzichtet gemäss einer Mitteilung vom 4. Februar 2013 auf einen Weiterzug ans Bundesgericht. Durch diese leidige Beschwerde entsteht eine mehrmonatige Verspätung beim Bau der neuen Stoosbahn. Diese wird voraussichtlich erst 2015 eröffnet werden.

Bote der Urschweiz