Die Standseilbahnen der Schweiz

Sunnegga-Bahn in Zermatt wiedereröffnet

Der neue Standseilbahn-Zug Sunnegga von GangloffSeit dem 15. Juni 2013 ist die Standseilbahn Sunnegga in Zermatt wieder unterwegs.

In neue Wagen, neue Schienen und modernste Seilbahntechnik investierten die Zermatt Bergbahnen 12 Millionen Franken.

Die neue Standseilbahn mit Wagen von Gangloff Bern kann nun 200 statt 170 Passagiere pro Fahrt befördern. Durch diese Steigerung ist der Zug länger: 29,19 Meter mit 3 Wagen à 4 Abteilen.

Gleichzeitig wurde die Fahrgeschwindigkeit von vorher 10 m / Sekunde (36km/h) auf jetzt 12 m / Sekunde (43.2 km/h) erhöht. Das Bild zeigt den neuen Standseilbahn-Zug in der Talstation Zermatt. Mehr Bilder vom Umbau gibt es hier: http://homepage.bluewin.ch/seilbahnen/bt.html

Bautagebuch Umbau Standseilbahn Sunnegga Express 2013

Danke Franz Weber

Standseilbahn beim Grandhotel GiessbachDem bekannten Umweltschützer Franz Weber ist es zu verdanken, dass die Giessbachbahn heute noch fährt. Eine der schönsten Standseilbahnen der Schweiz ist gleichzeitig die älteste noch in Betrieb stehende Standseilbahn in der Schweiz.

Im Jahr 1947 kaufte Friedrich Frey, Besitzer der Bürgenstock-Hotels und der Bürgenstockbahn, den Giessbach. Friedrich Frey starb 1953. Sein Sohn Fritz Frey übernahm die Anlagen.

Nach jahrelangem Niedergang schloss das Hotel 1979 seine Pforten. Fritz Frey hatte den Plan, die ganze ursprüngliche Anlage abzureissen und an deren Stelle ein Beton-Jumbo-Chalet zu errichten ! 1981 wurde sogar das Abbruchgesuch für die Standseilbahn und das Grandhotel eingereicht.

Glücklicherweise gelang es Franz Weber im November 1983 mit Hilfe seiner Vereinigung Helvetia Nostra und der von ihm gegründeten "Stiftung Giessbach dem Schweizervolk" die Giessbachdomäne käuflich zu erwerben und unter Denkmalschutz zu stellen.

Danke Franz Weber !

Neue Fotos von der Standseilbahn beim Grandhotel Giessbach
3855.01 Giessbach See Schiffstation - Giessbach Grandhotel

Stiftung Giessbach dem Schweizervolk
Grandhotel Giessbach