Die Standseilbahnen der Schweiz

Die Verträge für die neue Gütschbahn sind unterzeichnet

Bald soll die Gütschbahn wieder fahren ...Die Verträge für den Bau der neuen Gütschbahn sind unterzeichnet und termingerecht eingereicht worden. Zurzeit arbeiten die SBB an Lärmschutz-
massnahmen und Sicherungsmassnahmen an der über 100 Jahre alten Eisenbahnbrücke, welche über die Talstation führt.

Die 2 parallelen Schrägaufzüge der neuen Gütschbahn sollen gemäss der Château Gütsch Immobilien AG im Spätherbst 2013 eröffnet werden.

Geplant war die Eröffnung bis spätestens am 31. Oktober 2013. Die vorgezogenen Arbeiten der SBB können zu einer Verzögerung von einigen wenigen Wochen führen, teilt das Hotel Gütsch dazu mit.

Stadt Luzern: Hotel Château Gütsch: Weitere Bedingungen erfüllt
Medienmitteilung der Stadt Luzern

Schrägaufzug Kraftwerk Montcherand modernisiert

Inauen-Schätti modernisierte den Schrägaufzug beim Kraftwerk MontcherandMit 56,92 Grad Steigung (153,50 %) ist der Schrägaufzug des Kraftwerks Montcherand eine der steilsten Anlagen in der Schweiz. Seit 1949 fuhr die offene Plattform ohne Fangbremse (!) zwischen dem Kraftwerk und dem Bürogebäude auf und ab.

Nun hat Inauen-Schätti die gesamte Anlage komplett renoviert. Dank einem neuen Antrieb mit 2-Seil-Winde und dem Einbau einer Fangbremse entspricht die Anlage jetzt wieder den aktuellen Vorschriften. Die frühere Plattform wurde durch eine zeitgemässe Kabine ersetzt.

1354.01 Montcherand Kraftwerk im Standseilbahnen - Katalog
Inauen-Schätti AG