Die Standseilbahnen der Schweiz

Gefährlicher ÖV - Maskenpflicht - Fahren Sie nicht mehr mit dem ÖV !

Die Reise ist vorerst zu Ende - Busse - Eisenbahnen und der gesamte ÖV ist anscheinend gefährlich und auf dem AbstellgleisFür mich waren Reisen mit allen Eisenbahnen, mit allen Postautos und selbstverständlich mit allen Standseilbahnen der Schweiz immer Freude, Lachen und Lebensinhalt. Allein in diesem Jahr habe ich bereits 66 Tagesreisen mit dem ÖV unternommen und 129 Standseilbahnen besucht. Jedes Jahr sind es 30'000 - 60'000 Kilometer. Mit der Maskenpflicht und ganzen Wagen voller Maskenträger ist diese Freiheit und die Freude am Reisen vorbei.
Zum Glück habe ich alles gesehen. Zum Glück !

Nach weit über 1'000'000 = 1 Million Bahnkilometern, nur in der Schweiz, bin ich wirklich sehr froh,
alle Eisenbahnen und Standseilbahnen der Schweiz in normalen Zeiten gesehen zu haben.
Dazu noch über 700 Flüge in 39 Länder - und auch hier tausende Kilometer Eisenbahn gefahren.
Es war eine Superzeit seit 1981, aber mit der Maskenpflicht ist meine Freude am Reisen vorbei.

Der ÖV wird jetzt stigmatisiert und wird enorme Einbussen erleiden. Stundenlange Bahnreisen mit Maske werden sich die wenigsten Bahnliebhaber zumuten. Ein Umsteigen auf das Auto wird stattfinden und auf nicht notwendige Bahnreisen wird zukünftig verzichtet. Die Maskenpflicht wird viele Jahre bleiben und so den öffentlichen Verkehr in der Schweiz nachhaltig schädigen.

Während nur der ÖV (anscheinend) so gefährlich ist, bleiben Clubs, Läden und Parties geöffnet,
ohne Maskenpflicht oder anderen Einschränkungen. Die Grenzen sind auch wieder offen.
Die Hotspots sind aber genau die Clubs und importierte Fälle, die lässt man aber gewähren. Anscheinend ist jetzt nur der öffentliche Verkehr gefährlich.

Ich bedanke mich für die langjährige Unterstützung und Zusammenarbeit beim Katalog.
Es war eine geniale Zeit ! Ich danke allen, die mir geholfen haben !
Markus Seitz - standseilbahnen.ch