Die Standseilbahnen der Schweiz

Neue Bürgenstockbahn nicht mehr im GA-Bereich und ohne Tageskarten

Neue Bürgenstock Standseilbahn nicht im GA BereichAuf Anfrage teilt die Bürgenstockbahn mit, dass die neue Standseilbahn auf den Bürgenstock nicht mehr im GA-Bereich sein wird. Während das Schiff zwischen Luzern und Kehrsiten im GA inbegriffen ist, müssen GA-Besitzer bei der Standseilbahn neu Halbtax-Tickets kaufen. Der Grund sei, dass die Bürgenstockbahn vollständig privat finanziert ist.

Bis zur Stilllegung der alten (ebenfalls privaten) Bahn am 23.10.2011 war das GA vollständig gültig. Neu fahren GA-Besitzer nur mit dem Postauto "gratis" auf den Bürgenstock, müssen aber für die Fahrt mit der Standseilbahn zusätzlich zahlen.

Diese Regelung gilt leider auch für die Tagesausflügler mit den beliebten Tageskarten. Tageskarten sind bei der neuen Bürgenstockbahn ebenfalls nicht mehr gültig. Es muss ein Ticket gekauft werden.

Dass es auch anders und kundenfreundlicher geht, zeigen die Rigibahnen, die Zugerbergbahn,
die Seelisberg-Bahn und die Stoosbahn. Dort ist das GA gültig. Auch die neue Stoosbahn wird vollständig im GA-Bereich sein. Es gibt also Alternativen für GA-Besitzer. Mit dieser Neuregelung werden viele mögliche Besucher den Bürgenstock meiden.

Die alte GA - Standseilbahn Bürgenstock im Katalog